Kieferorthopädie_Frutigen_Behandlungen.jpg

Behandlungsmöglichkeiten
 

Behandlung mit abnehmbaren Apparaturen

Vor allem im Wechselgebiss, d.h. wenn noch Milchzähne und aber auch bereits bleibende Zähne vorhanden sind, sind Behandlungen mit abnehmbaren Spangen angezeigt. Der Vorteil eines eher früheren Behandlungsstartes liegt im noch grossen Wachstum der Kieferknochen, welches mit einer geeigneten Apparatur in die gewünschte Richtung beeinflusst werden kann. Oft vereinfachen und verkürzen diese Vorbehandlungen eine allfällige spätere Behandlung mit der «Plättlispange».

 

Behandlung mit festsitzenden Apparaturen

Festsitzende Apparaturen werden für einige Zeit fix im Mund befestigt. Die bekannteste Apparatur dieser Spangen ist als «Plättlispange» bekannte und wird auf der Aussenfläche der Zähne befestigt. Sie ermöglicht uns die Korrektur von einzelnen Zahnfehlstellungen. Festsitzende Apparaturen haben den Vorteil einer Wirkung von 24 Stunden pro Tag und der Behandlungserfolg ist gegenüber abnehmbaren Apparaturen weniger kooperationsabhängig. Dafür bedingen sie eine gute Mitarbeit der Patienten bei der Mundhygiene da diese durch die Apparaturen erschwert ist.

 

Behandlung mit «unsichtbaren» Schienen

Die Behandlung mit Schienen wird vorwiegend bei Erwachsenen eingesetzt. Dabei wird die Korrektur mit einer Reihe von mehreren abnehmbaren Schienen durchgeführt. Die Schienen werden 24 Stunden pro Tag (abzüglich Essenszeit) getragen. Die Behandlung wird oft als schmerzärmer empfunden und es ist eine uneingeschränkte Mundhygiene möglich. Frau Dr. Germann besitzt das Zertifikat für das Invisalign Go System.